Rautenanemone
Anemonella thalictroides

Bestellen Sie hier Infoblätter / Bücher.  >> weiter

Diese aus den lichten Wäldern Nordamerikas stammende winterharte Staude ähnelt unser einheimischen Buschwindröschen sehr.

Sie lieben frischen, humosen, und lockeren Waldboden, der jedoch nicht zu nährstoffarm sein sollte. Anemonellen machen im Gegensatz zu den Anemone nemerosa, sehr zarte Rhizome.
Am besten pflanzt man sie an lichten Plätzen mit Erytronium, Hepatica, Sanguinaria, Uvularia, Schattengräsern wie Carex montana, C. ornotipoda und kleineren Farnen zusammen.


Man sollte beachten, das Anemonella bei trockenen Sommerzeiten das Laub frühzeitig einziehen, also eine Markierung anbringen, so das sie bei Pflegearbeiten nicht zerstört werden.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch und ein gutes Miteinander um die Vielfalt der "Staude"

Ihre Staudengärtner,
Susanne und Jürgen Peters





Staudengärtnerei Peters - Allerlei Seltenes
Auf dem Flidd 20 · 25436 Uetersen · 04122 / 3312
alpine.peters@t-online.de · susanne@alpine-peters.de
www.alpine-peters.de · Design & Programmierung: EHS



Seite drucken  |  nach oben ^